Margret Maier

 

 

 

 

 

 

 

Jahrgang 1965

 

Seit vielen Jahren begleite ich Menschen, auf ihrem Weg, Konflikte, Krisen und Spannungsfelder, die in ihrem Leben auftreten zu lösen. Gerade in den vielen Facetten des Alltags, kann mancher sich auch mal darin verlieren und sich schwer tun, Lösungen selbst zu kreieren. Ich besitze eine große Gabe, mich auf das Wesentliche zu fokussieren und dran zu bleiben, bei jedem Zwischenschritt, der die Lösung näher bringt. Damit Menschen sich anschließend leichter, freier und glücklicher fühlen können.

 

Bei der Unterstützung von Unternehmer/innen und Führungskräften bringe ich, meine Führungs– Personal- und Management–Erfahrung mit. Die ich in den Jahren als Geschäftsführerin, eines großen mittelständischen Unternehmens (Automobilindustrie) gewinnen konnte. Es ist mir eine Ehre, Menschen in ihrer Qualifikation und eigenen Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten und zu stärken. In einem geschützten Raum, in dem man sich vollkommen öffnen und verstanden fühlen kann.

 

Ich komme aus einer Großfamilie, habe einen wundervollen Sohn geboren, mit ihm alleine gelebt und später in einer Patchworkfamilie. Dank meiner vergangenen Erfahrungen, meiner fachkundigen Ausbildungen und langjährigen Arbeit mit Menschen, ist es mir wichtig, stets meine Bodenständigkeit zu bewahren.

 

Heute lebe und arbeite ich als Coach für systemische Konfliktlösung und ILP®-Fachtherapeutin (Integrierte - Lösungsorientierte- Psychologie) im Raum Rastatt (nähe Karlsruhe). Meine Ausbildungen, Lebenserfahrungen, absichtsloses Schauen, Wertungsfreiheit und meine eigene Geschichte ermöglichen mir, bei meiner Arbeit das Ganze zu sehen. Sie geben mir ein tiefes Mitgefühl, als wichtige Voraussetzung für die unterschiedlichsten Themen meiner Kunden.

 

Ich bin sehr dankbar,

  • Meinen Traumberuf gefunden zu haben und mein Leben so führen zu können, wie ich es mir zumindest in Teilen gewünscht habe.
  • Dass ich nach langer Suche, meinen Sinn im Leben gefunden habe und ganz darin bleiben und aufgehen darf. Denn es gibt so viele Menschen, die das für sich noch nicht entdeckt haben.
  • Dass es in meinem Leben immer wieder Menschen gab und gibt, die auch dann an mich geglaubt haben, wenn ich ganz unten und mutlos war.

 

Denn es ist das heilige Geburtsrecht eines jeden Menschen, glücklich zu sein!